Wandern im Heilgarten Deutschlands

Wandern im Heilgarten Deutschlands
Auf Grund der Flutkatastrophe in den vergangenen Wochen musste die Genießertour im Ahrtal leider abgesagt werden. Dennoch machten sich vier Mitglieder der Sektion auf und erwanderten in zwei Tagen den wohl bekanntesten und traditionsreichsten Wanderweg des Teutoburger Waldes.
Zunächst ging es über den Hermannsweg vom Hermannsdenkmal bei Detmold über die Externsteine durch das Silberbachtal in Richtung Velmerstot nach Leopoldstal.
Nach einem Aufenthalt in der Jugendherberge Detmold, mit Grillabend und tollem Frühstücksbuffet am nächsten Morgen, erwanderten wir inmitten des Heilgarten Deutschlands, die nächste Etappe.
Wir bestiegen den höchsten Punkt der Hermannshöhen, den Eggeturm auch Preuß. Velmerstot 486m üNN genannt, ab Leopoldstal. Hier schließt sich der Eggeweg dem Hermannsweg an und somit ging es über den Rücken des Eggegebirges weiter. Auf naturbelassenen Pfaden verzauberte uns der Naturpark und Qualitätswanderweg mit „Natur und Stille“  bis Bad Driburg, wo wir das Wanderwochenende mit insgesamt 40 Kilometer und einem riesigen Windbeutel in der Sachsenklause zufrieden beendeten.