Ich war mal wieder dabei – Eifelwochenende

Ich war mal wieder dabei – Eifelwochenende

Am Freitag gab es schon eine Wanderung, bei der ich nicht dabei war. Am Samstag gab es aber ein Highlight. Nach der Bahnfahrt nach Zerkall ging es los. Fast zwei Stunden lang ging es ausschließlich bergauf bis Bergstein. Der Besuch des Krawutschketurms war obligatorisch, mit einer guten Aussicht auf die Umgebung. Danach ging es aber fast ausschliesslich bergab. Gabi und Volker hatten einen fantastischen Weg gewählt. Erst an Wiesen und Waldrändern vorbei. Ein eingeschnittenes Tal, fast alles an diesem Tag im angenehmen Schatten. Umgestürzte Bäume säumten unseren Weg, meistens freigeschnitten für ein sicheres Fortkommen. Trotzdem waren kleine Klettereien über Baumstämme erforderlich. Ute, unsere Wanderälteste, hat auch das gemeistert. Obermaubach war ein angenehmer Zwischenstopp, mit Kuchen, Kaffee und Gerstenkaltschale. Aber das war noch nicht das Ende, Gabi und Volker hatten noch einen weiteren Wanderweg von der Staumauer zurück nach Zerkall geplant. Erst dort gab es dann die Rückfahrt mit dem Zug nach Blens. Bei dem Weg zur Eifelhütte meldeten sich bei einigen allerdings schon die ersten Anzeichen eines Muskelkaters.
Auch am Sonntag wurden die Muskeln beansprucht. Von der Hütte aus ging es über auch Gabi und Volker teilweise unbekannten Wege hinter der Eifelhütte los. Brombeeren verzögerten die Ankunft in der Eifelhütte. Nach einem Resteessen ging es für alle wieder nach Hause

Die Kulinarik (Schmatz) spielte auch an diesem Wochenende wieder eine große Rolle. Ich kann Euch nur empfehlen, macht einfach mal mit.

Sönke Simmoleit
soenke.simmoleit@ekir.de