De Maasduinen

De Maasduinen

Morgens dachte ich noch, soll ich überhaupt losfahren? Der Himmel war voller grauer Wolken, es sah nach Regen aus. Aber am Treffpunkt gab es schon die ersten Sonnenstrahlen und es wurde immer besser. Bequem geparkt haben wir direkt am Kasteel Arcen. Der „M“ Rundweg war unser Ziel, schon mal vorneweg, Lizy hatte eine gute Wahl getroffen, alle (13) waren begeistert. Durch Arcen hindurch ging es dann an der Maas entlang. Es folgte eine Heidelandschaft die viel zu bieten hatte. Faustgroße Boviste, Steinpilze und Spei-Täublinge längs des Weges, unser wandelndes Lexikon Ute kannte bis auf eine, die Kermesbeere (giftig), alle Pflanzen. Seen, Moore, Kanäle, Wasser gab es hier reichlich. Wir waren fast alleine unterwegs, erstaunlich bei der schönen Landschaft im Nationalpark „De Maasduinen“.
Am Ende der Wanderung (15 km) ging es dann ins Pannekoekenhuis „De Bosrand“, wo es hieß „Eet Smakelijg“.

https://www.wanderinstitut.de/premiumwege/niederlande/premiumwandelroute-arcen/

Text und Fotos
Sönke Simmoleit