Die Hermann-von-Barth-Hütte

Eine Alpenvereinshütte der Kategorie I

  • höchstgelegene Schutzhütte der Allgäuer Alpen 2131 m ü.NN im Wolfebnerkar
  • Talort: Elbigenalp im Tiroler Lechtal
  • bewirtschaftet von Anfang Juni bis Anfang Oktober
  • mit über 60 Schlafplätzen
  • Winter- und Gruppenraum
  • Rucksacktransport auf Wunsch mit der Materialseilbahn gegen geringe Gebühr
  • gemütliche Gaststube
  • Hüttenschlafsack nicht vergessen, kann auf der Hütte erworben werden
  • Tiroler Gastlichkeit
  • zentral gelegen am Haupthöhenweg der Hornbachkette zwischen Kemptner Hütte und Kaufbeurer Haus
  • lohnendes Ziel für Tagestouren von Elbigenalp
  • Gipfelziele und Kletterrouten in Hülle und Fülle in allen Schwierigkeitsgraden
  • Sonnenterrasse hoch über dem Lechtal mit Blick auf ein Gipfelpanorama mit 3000ern
  • Trockenraum für Feuchtgewordenes
  • Kinderfreundlich
  • naturbezogen und ökologisch orientiert
  • Verwendung von Solarenergie und Abwasserreinigung
  • zuverlässiges Trinkwasserangebot

Hochgefühle und Tagesziele:

  • Grosser Krottenkopf 2657 m, höchster Gipfel der Allgäuer Alpen, ca. 3-4 Std.
  • Marchspitze 2610 m, ca. 3-4 Std.
  • Ilfenspitze 2540 m, ca. 2,5 Std.
  • Plattenspitze 2493 m, ca. 2 Std.
  • Balschtespitze 2504 m, ca. 3 Std.
  • Kreutzkarspitze 2591 m, ca. 3 Std.
  • Rotwandspitze 2262 m, ca. 2,5 Std.
  • Kemptner Hütte über Krottenkopfscharte, ca. 4-5 Std.
  • und… und… und…

Ansprechpartner

Harald und Marion Wolf
Hermann-von-Barth Hütte
Unterbach 22a
6653 Bach/ Tirol
Österreich

E-Mail: info@hermann-von-barth.at
Telefon: +43 (0) 5634 6671
www.hermann-von-barth.at

Information: Von Mitte Juni bis Anfang Oktober Tel.: +43 (0) 5634 6671
Von Anfang Oktober bis Mitte Juni Tel.: +43 (0) 5634 6135

 

Neuigkeiten

Buchbesprechung: Mark Zahel „Bergsteigerdörfer“

Berge erleben, wo die Alpen noch ursprünglich sind. Tyrolia-Verlag Innsbruck 2017 Aktivurlaub in heimeligen Bergdörfern und intakter Landschaft als Alternative zum schrillen, profillosen Massentourismus! Immer mehr Menschen aller Altersgruppen suchen in ihrer aktiven Freizeit besonders nach Ruhe und Ursprünglichkeit, immer mehr Orte in den Alpen erkennen hinter vermeintlichen wirtschaftlichen Schwächen ihre eigentlichen Werte und sehen … Weiterlesen

Buchbesprechung: Peter Habeler/Karin Steinbach „Das Ziel ist der Gipfel“

Tyrolia Verlag Innsbruck  3 aktualisierte und erweiterte  Auflage 2017 Bilanz eines außergewöhnlichen Bergsteigerlebens Zum 75. Geburtstag ergänzt um einen weiteren Beitrag und ein aktuelles Interview  Peter Habeler wurde im Jahr 1978 weltbekannt, als ihm gemeinsam mit Reinhold Messner die erste Besteigung des Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff gelang. Weitere erfolgreichen Achttausenderexpeditionen, z.B. zum Nanga Parbat, … Weiterlesen

Buchbesprechung: Irmgard Braun „Verraten – Monika Trautners 2. Fall“

Rother Verlag München 1.Auflage 2017 Die kletternde Seniorin Monika Trautner wird wieder als Detektivin engagiert: Bei einem Fest in einem Wochenendhaus am Tegernsee wurde Oliver Baudel ermordet. Der begeisterte Kletterer war gerade zum Geschäftsführer einer Outdoor-Ladenkette ernannt worden. War der Mörder ein Konkurrent in der Firma? Ging es um das Erbe seiner todkranken Mutter? Oder … Weiterlesen