Die Hermann-von-Barth-Hütte

Eine Alpenvereinshütte der Kategorie I

  • höchstgelegene Schutzhütte der Allgäuer Alpen 2131 m ü.NN im Wolfebnerkar
  • Talort: Elbigenalp im Tiroler Lechtal
  • bewirtschaftet von Anfang Juni bis Anfang Oktober
  • mit über 60 Schlafplätzen
  • Winter- und Gruppenraum
  • Rucksacktransport auf Wunsch mit der Materialseilbahn gegen geringe Gebühr
  • gemütliche Gaststube
  • Hüttenschlafsack nicht vergessen, kann auf der Hütte erworben werden
  • Tiroler Gastlichkeit
  • zentral gelegen am Haupthöhenweg der Hornbachkette zwischen Kemptner Hütte und Kaufbeurer Haus
  • lohnendes Ziel für Tagestouren von Elbigenalp
  • Gipfelziele und Kletterrouten in Hülle und Fülle in allen Schwierigkeitsgraden
  • Sonnenterrasse hoch über dem Lechtal mit Blick auf ein Gipfelpanorama mit 3000ern
  • Trockenraum für Feuchtgewordenes
  • Kinderfreundlich
  • naturbezogen und ökologisch orientiert
  • Verwendung von Solarenergie und Abwasserreinigung
  • zuverlässiges Trinkwasserangebot

Hochgefühle und Tagesziele:

  • Grosser Krottenkopf 2657 m, höchster Gipfel der Allgäuer Alpen, ca. 3-4 Std.
  • Marchspitze 2610 m, ca. 3-4 Std.
  • Ilfenspitze 2540 m, ca. 2,5 Std.
  • Plattenspitze 2493 m, ca. 2 Std.
  • Balschtespitze 2504 m, ca. 3 Std.
  • Kreutzkarspitze 2591 m, ca. 3 Std.
  • Rotwandspitze 2262 m, ca. 2,5 Std.
  • Kemptner Hütte über Krottenkopfscharte, ca. 4-5 Std.
  • und… und… und…

Ansprechpartner

Harald und Marion Wolf
Hermann-von-Barth Hütte
Unterbach 22a
6653 Bach/ Tirol
Österreich

E-Mail: info@hermann-von-barth.at
Telefon: +43 (0) 5634 6671
www.hermann-von-barth.at

Information: Von Mitte Juni bis Anfang Oktober Tel.: +43 (0) 5634 6671
Von Anfang Oktober bis Mitte Juni Tel.: +43 (0) 5634 6135

 

Neuigkeiten

JA! ZUR HERMANN-VON-BARTH-HÜTTE

Auf der ausserordentlichen Mitgliederversammlung am 14. Februar 2017 stimmten die Mitglieder für die Sanierung und Erweiterung unserer Hermann-von-Barth-Hütte in den Allgäuer Alpen. Damit ist nicht nur die Zukunft der im Jahr 1900 erbauten Hütte gesichert, sondern auch die Bereitstellung von Schutzraum und Wegenetz für Bergsportler durch die Sektion. Die nächsten Schritte können nun in die … Weiterlesen

Alpenverein und LichtBlick bieten jetzt Edelweiß-Strom an

Der Deutsche Alpenverein und das Energie- und IT-Unternehmen LichtBlick kooperieren: Erstmals gibt es mit dem gemeinsamen Produkt „Edelweiß-Strom“ ein Angebot für DAV-Mitglieder, das zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen stammt. Edelweiß-Strom stammt vollständig aus erneuerbaren Quellen in Deutschland. Bei seiner Erzeugung entsteht kein klimaschädliches Kohlendioxid. „Ein solch konsequenter Ökostrom ist nicht zum Dumping-Preis zu haben, … Weiterlesen

DER BERG – AUSGABE 03 / 2016

Passend zur kalten Jahreszeit führt uns der ersten Tourenbericht in den Norden. Genauer auf Norwegens Nationalberg Sudpillaren. Mit der zweiten Tour können wir uns dann wieder ein wenig aufwärmen: es geht in die allseits beliebte Brenta. Inhalt: – Sudpillaren: Kletterei an Norwegens Nationalberg – In den Hilden startet Anfang Januar die Bergstation.nrw – Der Bocchette-Weg … Weiterlesen