Buchbesprechung: Hebert Gogl „Das Tiroler Vier-Jahreszeiten-Wanderbuch“

Buchbesprechung: Hebert Gogl „Das Tiroler Vier-Jahreszeiten-Wanderbuch“

Tyrolia-Verlag Innsbruck 2018

240 Seiten mit 102 Tourenvorschlägen, 179 farbigen Abbildungen, Kartenausschnitten und einer Übersichtskarte

ISBN 978-3-7022-3659-5

 

Weil in Tirol jede Zeit die schönste ist: das Wanderbuch für alle Jahreszeiten

Keine Frage: Jede Jahreszeit hat ihre Reize, gerade wenn man beim Wandern die Natur erlebt. Aber gerade in den Übergangszeiten stellt sich oft die Frage, wo man jetzt am besten wandern kann. Welche Wege führen durch mittlere Höhenlagen, fangen die Sonne ein und sind vielleicht schon zeitig oder noch spät im Jahr schneefrei? Wo grünt und blüht es im Frühling zuerst? Welche Routen versprechen im Hochsommer mit Bächen, Bergseen oder Gletscherluft Abkühlung und Frische? Auf welche Aussichtspunkte kann man noch steigen, wenn die Tage schon kürzer sind? Und wo lässt sich der Winter auch ohne Ski am schönsten erleben?

Mit seiner handverlesenen Tourenauswahl bietet das vorliegende Wanderbuch hundert Möglichkeiten, die landschaftliche Vielfalt Tirols zu allen Jahreszeiten adäquat wandernd zu erleben – und dabei so manchen schönen Winkel zu entdecken, den womöglich selbst eingefleischte Heimatspezialisten noch nicht kennen.

Alle Touren werden mit Angaben zu Anreise, Schwierigkeit, Wegcharakter und Einkehrmöglichkeiten sowie genauem Wegverlauf beschrieben. Ein Kartenausschnitt mit eingezeichnetem Routenverlauf sowie aussagekräftige Bilder runden jeden Tourentipp ab. So bildet das Buch eine Fundgrube an Möglichkeiten für alle, die ihre Freizeit am liebsten draußen verbringen.